Gute Beispiele

Header_Gute_Beispiele
Nr. 14
ARA Foce Maggia
Locarno TI
ARA Foce Maggia, Locarno TI

Mit dem Austausch einer Klärschlammpumpe reduziert die Abwasserreinigungsanlage (ARA) Foce Maggia den Stromverbrauch der Pumpstation um 50 bis 60% und spart jedes Jahr rund CHF 15 000 ein.

Nr. 13
PAMP SA
Castel San Pietro TI
PAMP SA, Castel San Pietro TI

Mit der Erneuerung der Abluftreinigung in der Goldraffinerie hat die PAMP SA in Castel San Pietro (TI) den Stromverbrauch der Anlage um 60% gesenkt und spart rund CHF 26 000 pro Jahr ein.

Nr. 12
CRIDEC SA
Eclépens VD
Gutes Beispiel Nr. 12: CRIDEC SA, Eclépens VD

Mit der umfangreichen Erneuerung der Druckluftversorgung spart die CRIDEC SA in Eclépens VD rund einen Sechstel ihres gesamten Stromverbrauchs ein.

Nr. 11
Regional-Eisbahn Sense-See AG
Düdingen FR
Regional-Eisbahn Sense-See AG

Mit der neuen Kälteanlage kann in der Eishalle Düdingen schon im August trainiert werden – nebenbei spart sie rund 36% ihrer Stromkosten und 80% des Heizölverbrauchs ein.

Nr. 10
Sables & Graviers La Poissine SA
Grandson VD
Gutes Beispiel Nr. 10: Sables & Graviers La Poissine SA

Mit einer Erneuerung und einer Anpassung der Dimensionierung hat die Sables & Graviers La Poissine SA in Grandson VD den Stromverbrauch der Hauptpumpe für ihre Kieswaschanlage halbiert.

Nr. 09
Jura-Cement-Fabriken AG
Wildegg AG
Gutes Beispiel Nr. 09: Jura-Cement-Fabriken AG

Durch die Neuauslegung ihrer Hochleistungsventilatoren spart die Jura-Cement-Fabriken AG in Wildegg rund 700 MWh pro Jahr ein.

Nr. 08
HASTAG (Zürich) AG
Wil ZH
HASTAG (Zürich) AG

Die HASTAG (Zürich) AG hat in ihrem Kieswerk in Wil ZH die Antriebseinheit des Förderbandes ersetzt. Durch die Erneuerung des Antriebs spart die HASTAG (Zürich) AG rund 10% Energie pro Jahr ein.

Nr. 07
IVF Hartmann AG
Neuhausen a. R .
IVF Hartmann AG

Die IVF Hartmann AG hat sich 2016 entschieden, ihre zum Teil veralteten Pumpen durch neue effizientere Modelle zu ersetzen. Durch diesen Ersatz kann die Firma rund 53 000 kWh Elektrizität pro Jahr einsparen.

Nr. 06
Kehrichtverbrennungsanlage
Genf
KVA Genf

In der städtischen Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) des Services industriels de Genève (SIG) wurde ein Primärventilator optimiert. Teil der Massnahme ist eine Redimensionierung und FU Regelung des neuen IE3 Motors.

Nr. 05
Abwasserreinigungsanlage
Genf
ARA Genf

Eine städtische Kläranlage der Services industriels de Genève (SIG) wurde untersucht und optimiert. Dabei konnten ohne grössere Umbauten einsparungen von 2.05 GWh (-15.3%) bei einem Payback von 2.3 Jahren erreicht werden. Über die Lebensdauer von rund 20 Jahren betrachtet, ergeben sich daraus bei dieser Anlage Einsparungen von rund 5.3 Millionen Franken.

Nr. 04
Emmi AG
Ostermundigen
Emmi AG

Bei Emmi in ihrem Werk in Ostermundigen wurden die Antriebe der Kälteanlagen energetisch untersucht
und optimiert. Dabei konnte bei einer Massnahme an 5 Kälteverdichtern 213 MWh pro Jahr (-5%) eingespart werden.

Nr. 03
Milchverarbeitung
Westschweiz
Milchverarbeitung

Ein Betrieb in der Westschweiz wurde von Topmotors einem Motor-Systems-Check unterzogen – mit Erfolg. Dabei konnte bei einer ersten Massnahme an einer Versorgungspumpe 51 852 kWh pro Jahr (-66%) eingespart werden.

Nr. 02
Reber Ernst Sutter AG
Langnau i. E.
Reber Ernst Sutter AG, Langnau i. E.

Im Rahmen des Förderprogramms Easy wurde die Grossmetzgerei Reber Ernst Sutter AG untersucht. Die Regelungen der Lüftung und Druckluftsysteme wurden verbessert, wobei eine jährliche Einsparung von 8 400 Franken erreicht wurde. Nach der Umsetzung aller empfohlenen Massnahmen beträgt die Einsparung 47 000 Franken pro Jahr.

Nr. 01
Chocolats Halba
Wallisellen
Chocolats Halba, Wallisellen

Im Rahmen von Topmotors wurde der Schokoladenhersteller Chocolats Halba einem Motor-Systems-Check unterzogen - mit Erfolg. Mit einem neuen IE3 Motor samt Frequenzumrichter und effizienteren Zahnriemen wurde an einem Feinwalzwerk 24 000 kWh pro Jahr an elektrischer Energie eingespart.